Italien Startseite - Impressum - Datenschutz - Links 
Italien Mit uns einen günstigen Kleinkredit finden.
Italien
Regionen
Norditalien
Mittelitalien
Süditalien
Städte
Rom
Venedig
Mailand
Palermo
Turin
Florenz
Verona
Pisa
Dolce Vita Lexikon
Dolce Vita A-D
Dolce Vita E-H
Dolce Vita I-L
Dolce Vita M-P
Dolce Vita Q-T
Dolce Vita U-Z
Tipps
Sprachreisen


Norditalien

Blick nach Bellagio
Blick nach Bellagio
Quelle: Michael Werner Nickel / pixelio.de

Norditalien ist insbesondere für Skifahrer und Wanderer sehr reizvoll. An der Grenze zum Aostatal, einer politisch autonomen Region in Italien mit der Muttersprache französisch, liegen bedeutende Berge wie das Matterhorn oder der Montblanc. Sowohl kulturelle Veranstaltungen als auch Reliquien der Römerzeit ziehen viele Kulturinteressierte an.

Die Emilia-Romagna zählt zu den reichsten Regionen Italiens, nicht zuletzt durch ihre Provinzen Parma, Bologna und Modena und durch ihre frühere Zugehörigkeit zum Kirchenstaat. Während Rimini insbesondere ein Ziel für Badeurlauber ist, bieten Städte wie Piacenza oder Ferrara ein großes Angebot für Kulturinteressierte.

Friaul-Julisch Venetien ist eine autonome Region im äußersten Nordosten Italiens. Die Region liegt am adriatischen Meer und ist vorwiegend durch seine Berglandschaft geprägt und damit ein beliebtes Reiseziel für Wanderurlauber. Die Landschaaft bietet einen tollen Anblick und es lohnt sich, wenn man für seinen Urlaub ein Ferienhaus Italien mietet.

Venetien hingegen hat sich seinen Ruf als kulturhistorische Metropole in Norditalien insbesondere durch Städte wie Venedig und Verona bewahrt, die jährlich viele Touristen anziehen.

Ein wahres Badeparadies ist die Küstenregion Ligurien im Nordwesten Italiens. Auch hier sollte man vor seinem Urlaub über das mieten von einem Ferienhaus Italien nachdenken, denn so kann man seinen Urlaub individuell gestalten und einen entspannten Badeurlaub verbringen. Wenn sie auch die drittkleinste Region ist, hat sie mit Städten wie San Remo oder Genua dennoch internationale Beliebtheit erlangt.

Die Lombardei ist einerseits im Sommer mit Seen wie dem Lago Maggiore oder dem Gardasee ein beliebtes Ziel für Surfer und andererseits im Winter bei Skifahrern durch die Alpennähe beliebt.

Das Piemont, flächenmäßig die größte Region Italiens nach Sizilien, zählt zu den Alpenregionen. Unter anderem wegen der Hauptstadt Turin gilt das Piemont zu den reichsten Regionen Italiens und zieht jährlich viele Besucher an.

Die Region Trentino-Südtirol ist wegen der Alpen und Dolomiten Wanderurlaubern und Skifahrern sicherlich schon seit Langem ein Begriff. Aber auch die Städte Trient und Bozen sollten bei einem Besuch der Region nicht vernachlässigt werden.