Italien Startseite - Impressum - Datenschutz - Links 
Italien
Italien
Regionen
Norditalien
Mittelitalien
Süditalien
Städte
Rom
Venedig
Mailand
Palermo
Turin
Florenz
Verona
Pisa
Dolce Vita Lexikon
Dolce Vita A-D
Dolce Vita E-H
Dolce Vita I-L
Dolce Vita M-P
Dolce Vita Q-T
Dolce Vita U-Z
Tipps
Sprachreisen


Mittelitalien

Toskana
typisches Toskana-Bild
Quelle: mainfranken97 / pixelio.de

Mittelitalien wird im Norden von dem Apenninenkamm begrenzt und im Süden durch die historische Grenze zum Königreich Neapel. Es setzt sich aus den Regionen Umbrien, Marken, Toskana und Latium zusammen. Das Latium ist sozusagen das Herzstück Italiens aufgrund seiner Hauptstadt Rom mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Aber auch die Albaner Berge und der Süden des Latiums sind einen Ausflug wert.

Umbrien ist die einzige Region in Italien, die keine Grenze zum Ausland und auch keine Meeresküste hat. Dennoch hat sie mit dem berühmten Wallfahrtsort Assisi und ihrer Hauptstadt Perugia viel Sehenswertes zu bieten.

Die Marken sind noch weitgehend vom Massentourismus befreit, bieten aber sehr schöne Strände zum Baden. Hier werden viele Ferienhäuser Italien angeboten und laden den Urlauber zum verweilen ein. Außerdem sind die Piazzi der Hauptstadt Ascoli Piceno für jeden Reisenden ein Muss.

Die Toskana gilt als das Synonym Italiens mit seinen Pinien, Zypressen und den zahlreichen Kulturschätzen in Städten wie Florenz, Pisa oder auch Siena. Aber auch die Strände, insbesondere in der Nähe von Livorno sind einen Besuch wert.